mmm
Die Videobearbeitung Website und Weblog
Blog-Community

Pinnacle Studio 25 (Ultimate)

ist das letzte Release dieser Videobearbeitung Software. Neue Mischmodi und intelligente Objektverfolgung, verbesserte Videomaskierung und verbesserte Leistung ermöglichen es Benutzern, Ergebnisse zu erzielen, die näher am Profi sind. Klingt doch schon mal ganz gut. Pinnacle Studio 25 Ultimate ist eine vollständige Suite mit vielen Bearbeitung Tools und eine große Auswahl an kreativen Effekten, mit denen gute Ergebnisse zu erzielen sind. Mit neuem Smart Object Tracking - häh, eine neue formbewusste Bewegungsverfolgung? Eine intelligente Objektverfolgung oder auch als eine erweiterte Variante der Gesichtsverfolgung zusehen. War bereits ähnlich in PS24 vorhanden. Aber wie die automatische Maskierung in Pinnacle Studio 25 jetzt mit anderen Objekten zurechtkommt – schaun mer mal dann sehn mer scho. Gesteigerter Leistung. Nun das war aber auch nötig. Wenn ich da so an 4k/10bit Material und an PS24 denke … lassen wir das. Product Management für Video bei Corel sagte: Mit Pinnacle Studio 25 Ultimate haben wir es noch einfacher gemacht, beeindruckende, professionell aussehende Ergebnisse zu erzielen, mit Funktionen, die den Workflow optimieren und es Benutzern ermöglichen, mit beeindruckender Genauigkeit und Kontrolle über jeden Teil ihres Videoprojekts zu bearbeiten. Es stimmt so was er sagt, wenn alles optimiert sein sollte. Man arbeitet wohl ernsthaft daran. Die Vorstellung der App Pinnacle Studio 25 durch den Hersteller ist jedenfalls beeindruckend und >HIER< zu bestaunen. Aber die neuen (?) Bugs und die überlieferten aus der Version 24 ... Hier muss sich PS25 erst mal zeigen und wir abzuwarten auf die ersten Customer Feedbacks. Viele Videoeditoren verwenden Premiere Pro oder auch Apples Final Cut Pro oder in jüngster Zeit Blackmagic Davinci Resolve. Andere haben nach kostenloser Schnittsoftware oder anderen Alternativen gesucht – weil davon viele mit Pinnacle Studio 24 nicht mehr zurecht kamen. Deutlich in unserem Forum zu erkennen. Nun gilt es für Corel den Markt zurückzuerobern. Das geht nicht mit tollen Aufreißern, wie vor im Link, nein hier muss die Mentalität „Weiter so“ ablegt werden. Wir sind gespannt. Ich habe die Vorgängerin von PS25 arg kritisiert und zu Recht. Pinnacle Studio 24, in der ich den neu gestalteten Titeleditor sowie die Möglichkeit, Personen über den Frame hinweg zu verfolgen, gut fand. In Version 25, die uns nun begleitet, geht dies noch einen Schritt weiter, indem Objekte jetzt verfolgt werden können, siehe auch oben. Auch gibt es viele weitere Verbesserungen, von der 8K- und 360-Videobearbeitung (nicht mein Ding) unerwünschtes Rauschen entweder herausschneiden oder komprimieren, damit der gewünschte Ton besser zu hören ist. Mit der erweiterten Audiobearbeitungsfunktionen haben wir mehr Möglichkeiten für einen verbesserten Ton. Wir können unerwünschte Geräusche identifizieren und entfernen, eine Rauschunterdrückung zur Verfeinerung bei Voiceover oder Musiktitel. Für so Manchen, 5.1-Surround-Sound ist vorhanden. Immer schon hat mich bei Pinnacle Studio 24 der „Color Workspace“ begeistert. Die erweiterten Color Grading-Steuerelemente in Pinnacle Studio 25 Ultimate geben die kreative Freiheit, den Ton und die Stimmung unserer Produktion mit Farbeffekten zu bestimmen. Immer noch gibt es Pinnacle Studio in drei Versionen mit unterschiedlichem Funktionsumfang. Die Standard-Ausführung kann ich nicht empfehlen. Plus-Fassung ist das Minimum empfehlen kann ich nur die Ultimate-Version.

Hier wird laufend ergänzt.